Leipzig: +49 341 9627777 | Dresden: +49 351 8212777 Beratung Kontakt
Beratung Kontakt Anruf
Beratung Kontakt Anruf

Die Verengung oder die Vergrößerung des Scheideneinganges nach Geburten und Dammschnitten stellen ein weiteres Problem dar, was häufig sogar bis zur Behinderung beim Geschlechtsverkehr führen kann. Ein kurzer chirurgischer Eingriff kann hier Abhilfe schaffen. Auch bei einer Vernarbung des Scheideneinganges kann relativ schnell geholfen werden. Hierbei wird das narbige Gewebe entfernt und der Scheideneingang wiederhergestellt. Beide Eingriffe können ambulant in Allgemeinanästhesie (Vollnarkose) durchgeführt werden und dauern zirka 30 bis 45 Minuten.

Viele Patientinnen befürchten, dass eine Operation in dieser Körperregion eine Beeinträchtigung der Empfindsamkeit beim Intimverkehr mit sich bringt. Diese Zweifel sind aber unberechtigt. Die Sensibilität wird durch diese Eingriffe für gewöhnlich nicht eingeschränkt.

Sie möchten mehr über eine Behandlung erfahren? Gerne sind wir jederzeit für Sie da!

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie Fragen haben, verwenden Sie dieses Formular oder vereinbaren Sie einen Beratungstermin