Vaginalstraffung mittels Radiofrequenzwellen ThermiVa®

Geprüft durch
Die Informationen auf der Seite Vaginalstraffung mittels Radiofrequenzwellen ThermiVa® beruhen auf aktuellen medizinischen Standards und wurden durch Dr. med. Marwan Nuwayhid vor der Veröffentlichung geprüft. Mehr zu Dr. med. Marwan Nuwayhid können Sie in seinem Lebenslauf nachlesen.
FCG TOP Mediziner  Intimchirurgie

Durch Geburten und auch den natürlichen Alterungsprozess kann es zu Veränderungen im Intimbereich der Frau und somit zur Beeinträchtigung ihres Wohlbefindens kommen.

Dabei können mehrere Geburten oder auch eine komplizierte Geburt zur Dehnung und Erschlaffung des Vaginal-Gewebes und des Beckenbodens führen. Auch die Wechseljahre können zu physischen und funktionellen Veränderungen, wie z. B. einer reduzierten Schleimproduktion und Athrophie (Gewebsschwund der Scheidenwand) führen.

Dem damit einhergehenden Gefühl der Verlustkontrolle und des Unwohlseins kann in unserer Praxis mit einer neuen Methode Abhilfe geschaffen werden – ganz ohne Operation und Narkose und den damit verbundenen Risiken.

ThermiVa® ist eine nicht-invasive Methode zur Vaginalstraffung ohne OP. Sie ist besonders gut für Frauen geeignet, die sich durch eine Scheidenstraffung ein verjüngtes, vitalisiertes und regeneriertes Gefühl wünschen, eine leichte Harninkontinenz beseitigen oder ihr sexuelles Lustempfinden steigern wollen.

Ablauf einer Vaginalstraffung mit ThermiVa®

Während der Prozedur wird ein schmaler, stabförmiger Applikator am äußeren Schamlippenbereich entlang und in die Vagina eingeführt. Eine kleine Platte an der Spitze gibt Radiofrequenzwellen ab, welche zu einer Erwärmung des Gewebes und somit zu einer Regeneration und Straffung führen.

Der Prozess ist absolut nicht schmerzhaft. Viele Patientinnen beschreiben ein leichtes Druckgefühl und ein Wärmeempfinden während der Behandlung. ThermiVa® erfordert 3-4 Sitzungen im Abstand von ca. drei Wochen.

Die Behandlung selbst dauert 30 Minuten. Sie sollten für Vor- und Nachbereitung allerdings ungefähr eine Stunde Zeit einplanen. Danach können Sie sofort Ihrem Alltag nachgehen – ohne Beeinträchtigungen. Viele Patientinnen kommen sogar in ihrer Mittagspause zu uns. Durch die körperfreundliche Behandlung ergeben sich keine Ausfallzeiten, weder im Berufs- noch im Liebesleben. Gerne beraten wir Sie hierzu ausführlich.

Ergebnisse einer ThermiVa® Behandlung

Durch die kontrollierte Erwärmung des Vaginalgewebes wird das Wachstum der Fibroplasten (Bindegewebszellen) angeregt, welche dadurch wiederum vermehrt Kollagen bilden. Daraus resultiert eine Straffung und Verjüngung der Vaginalwand. Diese Behandlungserfolge dauern ca. 1 bis 1,5 Jahre an. Die Ergebnisse sind ca. drei Wochen nach Abschluss der letzten Behandlung spürbar. Wenn nach einer eventuellen fünften Behandlung keine Besserung eingetreten ist, ist in manchen Fällen eine operative Vaginalstraffung erforderlich.

Abhängig von Alter, Lebensumständen und Gewohnheiten können dauerhafte Ergebnisse erreicht werden. Nebenwirkungen treten kaum auf. In äußerst seltenen Fällen kann es zu Hautirritationen kommen.

Veröffentlicht durch: Dr. med. Marwan Nuwayhid / Lanuwa Lanuwa Ästhetik kann bereits auf etwa 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Schönheitschirurgie zurückblicken und deckt verschiedenste Behandlungsmethoden der modernen Medizin ab. Der Gründer von Lanuwa Ästhetik Dr. med. Marwan Nuwayhid setzt dabei auf eine individuelle und diskrete Beratung, um die Wünsche der Patientinnen und Patienten stets umzusetzen. Ein großes Team aus Fachärzten, Chirurgen sowie Dermatologen decken dabei das gesamte Leistungsportfolio von Brustvergrößerung, Intimchirurgie, aber auch nicht-invasive Behandlungen, wie Fadenlifting und Kryolipolyse ab. In einer modernen und freundlichen Praxis können sich Patientinnen und Patienten vertrauensvoll an Herrn Dr. med. Marwan Nuwayhid und seine Kollegen wenden und so ihre Wünsche Wirklichkeit werden lassen.