Scheidenkorrektur

Geprüft durch
Die Informationen auf der Seite Scheidenkorrektur beruhen auf aktuellen medizinischen Standards und wurden durch Dr. med. Marwan Nuwayhid vor der Veröffentlichung geprüft. Mehr zu Dr. med. Marwan Nuwayhid können Sie in seinem Lebenslauf nachlesen.
FCG TOP Mediziner  Intimchirurgie

Die Verengung oder die Vergrößerung des Scheideneinganges nach Geburten und Dammschnitten stellen ein weiteres Problem dar, was häufig sogar bis zur Behinderung beim Geschlechtsverkehr führen kann. Ein kurzer chirurgischer Eingriff mittels einer Scheidenkorrektur kann hier Abhilfe schaffen. Auch bei einer Vernarbung des Scheideneinganges kann relativ schnell geholfen werden. Hierbei wird das narbige Gewebe entfernt und der Scheideneingang wiederhergestellt. Beide Eingriffe können ambulant in Allgemeinanästhesie (Vollnarkose) durchgeführt werden und dauern ca. 30 bis 45 Minuten.

Viele Patientinnen befürchten, dass eine Operation in dieser Körperregion eine Beeinträchtigung der Empfindsamkeit beim Intimverkehr mit sich bringt. Diese Zweifel sind aber unberechtigt. Die Sensibilität wird durch die Scheidenkorrektur für gewöhnlich nicht eingeschränkt.

Vaginoplastik nach der Geburt

Vor allem bei Geburten kommt es oft zu einer sehr starken Ausdehnung der Beckenbodenmuskulatur. Es entstehen kleine Spalten zwischen den einzelnen Muskelsträngen, die mit konservativen Methoden wie zum Beispiel der ThermiVa® Behandlung nicht mehr zu behandeln sind. Bei einem operativen Eingriff, einer sogenannten Vaginoplastik, kann dieses Problem behoben werden. Die Muskeln werden gestrafft und zusammengebracht, wodurch eine Verengung der Scheidenwand stattfindet und sich auch der Scheideneingang verengt. Bei dieser Vaginalstraffung nach der Geburt, wird außerdem der Damm, also die Verbindung zwischen Scheideneingang und After, welche durch Geburten immer kürzer und flacher wird, aufgebaut und stabilisiert.

Die Dauer der operativen Scheidenverengung bzw. Vaginalstraffung beträgt ungefähr 1,5-2 Stunden und wird unter Vollnarkose durchgeführt. Postoperativ muss sich die Patientin ein paar Tage schonen, darf 2 Wochen keinen Sport machen und sollte 6 Wochen lang auf Geschlechtsverkehr verzichten. Der Effekt, den wir durch diese Scheiden-OP erzielen ist eine gesteigerte Sensibilität für beide Sexualpartner, mehr Selbstsicherheit und dadurch ein besseres Sexualleben.

Veröffentlicht durch: Dr. med. Marwan Nuwayhid / Lanuwa Lanuwa Ästhetik kann bereits auf etwa 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Schönheitschirurgie zurückblicken und deckt verschiedenste Behandlungsmethoden der modernen Medizin ab. Der Gründer von Lanuwa Ästhetik Dr. med. Marwan Nuwayhid setzt dabei auf eine individuelle und diskrete Beratung, um die Wünsche der Patientinnen und Patienten stets umzusetzen. Ein großes Team aus Fachärzten, Chirurgen sowie Dermatologen decken dabei das gesamte Leistungsportfolio von Brustvergrößerung, Intimchirurgie, aber auch nicht-invasive Behandlungen, wie Fadenlifting und Kryolipolyse ab. In einer modernen und freundlichen Praxis können sich Patientinnen und Patienten vertrauensvoll an Herrn Dr. med. Marwan Nuwayhid und seine Kollegen wenden und so ihre Wünsche Wirklichkeit werden lassen.