Frauen, die unzufrieden mit ihrer Brust sind und sich dazu entschlossen haben, diese verändern zu wollen, stehen vor vielen Fragen. Wie groß soll die Veränderung sein? Wie möchte ich, dass sich meine neue Brust anfühlt? Welche Form soll sie haben? Und nicht zu letzt: Wie groß soll meine neue Brust sein? “Das sind alles sehr relevante Fragen, die ich mit den Frauen intensiv bespreche, wenn sie zu mir in die Sprechstunde kommen”, erklärt Dr. Marwan Nuwayhid. “Mein Credo lautet dabei, dass die Brust der Frau vor allem durch Natürlichkeit bestechen soll. Die Brust muss sich in das körperliche Gesamtbild der Frau einfügen. Bei einer eher zierlichen Frau mit kleineren Brüsten, die auf einmal zum Beispiel gerne ein E-Körbchen haben möchte, würde ich abraten und ein eher eine kleinere Körbchengröße empfehlen, so dass das Körperbild harmonisch bleibt”, so Dr. Nuwayhid. Aber nicht nur die Implantatgröße ist ausschlaggebend. So gibt es Implantate, die eher rund sind, die eine Tropfenform (anatomische Form) aufweisen oder die spitz zulaufen. Auch in der Haptik unterscheiden sich die Implantate - von einer glatten Silikonoberfläche bist hin zu texturierten Strukturen. Nicht zuletzt spielt auch die Festigkeit eine Rolle: “Die Brust soll sich ja schließlich weich und natürlich anfühlen und dabei trotzdem ihre Form behalten.” LANUWA hat zur Erklärung nun ein Video bereitgestellt, das unter unten stehenden Links abrufbar ist, und die Fragen zu den unterschiedlichen Implantaten aufgreift und erläutert.