Faltenbehandlungen

Geprüft durch
Die Informationen auf der Seite Faltenbehandlungen beruhen auf aktuellen medizinischen Standards und wurden durch Dr. med. Marwan Nuwayhid vor der Veröffentlichung geprüft. Mehr zu Dr. med. Marwan Nuwayhid können Sie in seinem Lebenslauf nachlesen.
RZ SIN Ellanse Siegel  RGB

Schon ab dem 25. Lebensjahre werden erste Zeichen der Hautalterung sichtbar. Bedingt durch langsamere Prozesse in der Hauterneuerung und weniger Fett sowie Feuchtigkeit, verliert die Haut an Elastizität und Spannkraft – feine Linien und später sichtbare Falten können entstehen.

Durch eine gute Pflege, genug Flüssigkeit und einen allgemein gesunden Lebensstil kann man der Hautalterung vorbeugen, sie jedoch nicht in Gänze verhindern. So unterschiedlich wie Ihre Bedürfnisse sind auch die Arten von Falten. Es gibt einige, die durch Straffungen behandelt werden sollten und andere, welche eine Volumengebende Behandlung benötigen.

In der modernen Faltenbehandlung sollten mehrere Methoden kombiniert werden:

• Botulinumtoxin
• Hyaluronsäure
• Biostimulatoren
• Fäden
• Needling
• Facelift

Wir in der Lanuwa Aesthetik nutzen all diese Methoden, um ein optimales Ergebnis erreichen zu können. Nicht alle Falten sind in ihrer Form und Entstehung gleich und so ist es nötig in einem persönlichen Gespräch die eigenen Vorstellungen zu klären und im Anschluss einen optimalen Behandlungsplan auszuarbeiten.

Botulinumtoxin (bekannt als Botox)

Botulinumtoxin wird vorwiegend in der Behandlung von Mimik-Falten eingesetzt. Feine Muskeln in der Gesichtshaut sind dafür verantwortlich Emotionen wie Freude, Ärger oder Trauer in unserem Gesicht sichtbar zu machen. Doch bei jeder dieser Bewegungen ziehen sie auch die mit ihnen verbundenen Hautpartien zusammen.

Im Laufe der Jahre entstehen so feine Linien und später tiefe Falten, die sich mit Cremes und Kuren nicht behandeln lassen. Besondern Zornesfalten, Lippenfältchen, Krähenfüße und Stirnfalten empfinden viele als störend. Dem kann mit Botulinumtoxin entgegengewirkt werden. Auch hängende Mundwinkel, ein sogenanntes „Zahnfleischlächeln“ oder hängende Augenbrauen können behandelt werden.

Wie wirkt Botox?

Botulinumtoxin ist, wie der Name schon sagt, ein von Bakterien (Bacterium clostridium botulinum) produziertes Nervengift, welches in kleinsten Dosen in die Muskulatur injiziert wird. Dort hemmt es die Signalübertragung, welche für die Anspannung der Muskulatur zuständig ist und sorgt somit für eine leichte Herabsetzung der Muskelaktivität.

Die Muskulatur entspannt sich und die Haut wird geglättet, wobei der natürliche Gesichtsausdruck erhalten bleibt. Durch Ruhigstellung der Muskulatur verzögert Botox die natürliche Hautalterung um einige Monate. Deshalb ist es vor allem für seine vorbeugende Wirkung bekannt und hilft dabei, Falten gar nicht erst entstehen zu lassen.

Wie lange hält der Effekt an? Wann sollte die Behandlung wiederholt werden?

Bereits nach wenigen Tagen zeigen sich erste Effekte der Behandlung, nach 10-14 Tagen ist die volle Wirkung dann sichtbar. Dieses Ergebnis hält dann ca. 4,5-5 Monate an und sollte danach wiederholt werden. Eine kontinuierliche Behandlung mit Botox ist notwendig, um die Entstehung und Vertiefung von Falten zu verhindern. Idealerweise zwei Mal im Jahr bzw. aller 6 Monate.

Welche Komplikationen bei der Behandlung mit Botox auftreten?

Botulinumtoxin ist sehr gut verträglich und bisher konnten keine langfristigen unterwünschten Nebenwirkungen beobachtet werden. Nach und nach wird der Stoff vom Körper abgebaut. Nach der Injektion sind kleinere Schwellungen oder Rötungen möglich. In seltenen Fällen entstehen winzige Einblutungen, die aussehen wie blaue Flecke. Um diese zu vermeiden sollte vor der Behandlung auf Gerinnungshemmer wie ASS verzichtet werden.

Unerwünschte Effekte wie eine maskenhafte Mimik oder hängende Augenlider entstehen, wenn zu viel Botox injiziert wird. Dies passiert bei einem erfahrenen Arzt jedoch fast nie, da die Behandlung und Dosis genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt wird. Ab einer sehr hohen Dosierung, beispielweise bei medizinischen Indikationen wie Spasmen (Krämpfe der Muskulatur) sind in verschiedenen Studien Antikörper im Blut nachgewiesen worden. Allerdings erreicht die Dosis für ästhetische Eingriffe diese Konzentration bei weitem nicht.

Wann bin ich nach der Behandlung wieder gesellschaftsfähig?

Sie sind nach der Injektion sofort wieder einsatzfähig. Über die ersten 4 Stunden hinweg sollten Sie ihren Kopf gerade halten und die Einstichstellen nicht massieren. Auf Saunabesuche, Sonnenbäder und Sport, sowie weitere körperliche Belastungen sollte drei Tage lang verzichtet werden. Duschen, die Reinigung des Gesichtes oder das Tragen von Make-Up sind jedoch möglich.

Hilft Botox gegen Migräne?

Ja, viele Migränepatienten berichten über einen Rückgang ihrer Beschwerden unter der Botoxbehandlung, solange die Wirkung des Botox Wirkstoffes anhält. Allerdings tritt dieser Effekt nicht bei allen Migräne Arten auf. Von einer Probeanwendung mit Botox ist also nicht abzuraten.

Welche sind die bekanntesten Botulinumtoxine?

In Deutschland ist Botulinumtoxin A von drei Firmen zugelassen: Firma Allergan mit Botox und Vistabel, Firma Merz mit Xeomin und Bocutoure und von der Firma Galderma mit Azzalure und Firma Ipsen mit Dysport.

Botox in Schwangerschaft und Stillzeit?

Obwohl es keinerlei Berichte zu Fehlbildungen oder Komplikationen aufgrund einer Botox Behandlung während Schwangerschaft und Stillzeit gibt, verzichten wir in der Lanuwa Aesthetik darauf und raten auch grundsätzlich davon ab. Das Wohl unserer Patienten ist uns sehr wichtig, deshalb empfehlen wir, nach dem Abstillen noch einige Wochen zu warten, bevor man die Botox Behandlung fortsetzt.

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure kommt als natürlicher Bestandteil der Haut, Augen und Gelenke vor. Sie ist dafür bekannt, Wasser sehr gut zu binden und die Haut samtig und glatt erscheinen zu lassen. Diese Hyaluronsäure wird in Form eines injizierbaren Gels dafür genutzt, Falten von innen aufzupolstern und das Gewebe entsprechend zu stützen. Hyaluronsäure ist also auch geeignet, um tiefere Falten aufzufüllen und gehört zu den volumengebenden Methoden der Faltenbehandlung.

Arten der Hyaluronsäure

Hyaluronsäure zur Unterspritzung gibt es in vielen verschiedenen Varianten, um auf alle Bedürfnisse eingehen zu können. Neben stark quervernetzten Hyaluronsäuren gibt es auch schwachvernetzte, welche eine höhere Flexibilität aufweisen. Manche Hyaluronsäure Präparate weisen eine gelartigere Konsistenz auf, während andere flüssiger sind. Je nachdem, welcher Bereich behandelt werden soll, wird das passende Produkt individuell für Sie ausgewählt.

Wir verwenden unter anderem Belotero der Firma Merz, Juvederm von Allergan, Theosyal aus dem Hause Teoxane und Restylane von Galderma. Mit diesen vier Möglichkeiten bieten wir die aktuellen Top Produkte auf dem Markt an und können speziell auf Ihre Bedürfnisse eingehen.

Sieht das Ergebnis einer Behandlung natürlich aus und ist es sicher?

Hyaluronsäure ist ein sehr verträgliches und vollständig vom Körper abbaubares Produkt, somit ist es in Behandlung absolut sicher. Es ist nicht mal ein Allergietest notwendig. Durch den flexiblen Einsatz verschiedener Produkte ist es unseren erfahrenen Ärzten möglich, ein absolut natürliches, frisches Ergebnis zu erreichen. Schon nach 10-20 Minuten Behandlung ist das Ergebnis sofort sichtbar, die natürlichen Gesichtszüge bleiben erhalten.

Ist eine Unterspritzung schmerzhaft?

Natürlich ist und bleibt es eine Unterspritzung und der Gedanke an Nadeln sowie die Angst vor Schmerzen lässt viele Patienten vor einer Behandlung zurückschrecken. Die meisten unserer Produkte enthalten allerdings Lidocain, ein lokales Schmerzanästhetikum, welches dafür sorgt, dass sie maximal ein leichtes Druckgefühl verspüren.

Wie lange hält der Effekt an?

In Abhängigkeit von Alter (je jünger der Patient desto länger), Lebensstil (Rauchen, Extremsport, ungenügender Schlaf und Schichtarbeit verkürzen den Effekt), Hyperthyreose und Produkt hält die Wirkung ca. 6-15 Monate an. Dabei muss auch unterschieden werden, wie aktiv das behandelte Areal ist. Eine Unterspritzung in sehr aktive Gesichtspartien, wie zum Beispiel um den Mund herum, muss eher aufgefrischt werden als eine Behandlung der Augen.

Wie verhalte ich mich nach einer Unterspritzung?

Nach der Behandlung sollten Sie sich 12 Stunden lang nicht stark schminken und direkte Sonneneinstrahlung, UV Strahlen oder sehr niedrige sowie sehr hohe Temperaturen vermeiden. In den ersten zwei Wochen sollten Sie auf Saunagänge und Dampfbäder verzichten.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Leichte Schwellungen und Hautrötungen sind am Anfang möglich. Diese verschwinden in der Regel nach ein bis zwei Tagen wieder. In seltenen Fällen kann es zu einer Verkapselung der Hyaluronsäure im Gewebe kommen, welche sich durch Knotenartige Verhärtungen äußert und dann mit Hylase aufgelöst werden muss.

Ist eine Behandlung während Schwangerschaft und Stillzeit möglich?

Grundsätzlich gibt es keine Berichte über Nebenwirkungen oder Fehlbildungen durch Hyaluronsäure Behandlungen in der Schwangerschaft. Wir in der Lanuwa Aesthetik legen sehr viel Wert auf das Wohl unserer Patienten und besitzen ein hohes Verantwortungsbewusstsein, weshalb wir die Behandlung währen Schwangerschaft und Stillzeit aussetzen und auch generell davon abraten. Sollten Sie sich vor Kenntnisnahme Ihrer Schwangerschaft behandelt haben lassen müssen Sie sich jedoch keine Sorgen machen. Wie bereits erwähnt sind keinerlei Nebenwirkungen bekannt.

Biostimulatoren

Die Biostimulatoren sind eine ganz besondere Art der Faltenbehandlung. Sie vereinen eine Volumenaufbauende Wirkung mit einem Langzeiteffekt und verbessern zusätzlich die Hautqualität. Zum einen glätten und ebnen sie die Haut sofort, indem Falten aufgepolstert werden, zum anderen bringen sie eine Langzeitwirkung indem sie die Neubildung von stabilisierendem Kollagen in der Haut anregen. Auch großporige, fettige Haut wird durch diese Art der Filler erheblich verbessert.

Diese Wirkung ist langfristig angesetzt und wirkt bis zu zwei Jahre. Der Filler selbst wird natürlicherweise abgebaut, zurück bleibt ein jugendliches Aussehen dank körpereigener Hauterneuerung. Wir verwenden Ellanse der Firma Sinclair und Radiesse aus dem Hause Merz.

In Radiesse ist Calciumhydroxylapatit enthalten, auf dem die Langzeitwirkung beruht. Unsere hauseigen entwickelte und patentierte Methode zur Behandlung des Dekolletés ist weltweit einzigartig und ermöglicht es uns, den Filler so gleichmäßig und gezielt einzusetzen, dass die Haut ebenmäßig und jugendlich wirkt und es auch bleibt.

Ellanse arbeitet mit Polycaprolacton, welches ebenso die körpereigene Zellerneuerung anregt und einen Langzeiteffekt mit sich bringt.

Biostimulatoren bringen somit eine Dreifachwirkung aus Volumenaufbau, Langzeitiger Kollagensynthese und Verbesserung des Hautbildes mit sich, welche erhebliche Vorteile hat.

Wie lange hält der Effekt an?

Abhängig von Alter, Lebensstil und Stoffwechsel hält die Wirkung bis zu zwei Jahre an.

Sieht man, dass eine Behandlung stattgefunden hat?

Das Ergebnis mit Biostimulatoren ist sehr natürlich und die Sorge, maskenhaft auszusehen ist unbegründet. Ein erfahrener Arzt integriert das Produkt so in das Gewebe, dass es nicht auffällt und nur ein junges und frisches Aussehen sichtbar ist.

Tut die Behandlung weh?

Jeder empfindet Schmerz anders. Allgemein wird die Behandlung als ein leichtes Pieken und Druck wahrgenommen. Auf Wunsch kann ein lokales Anästhetikum verwendet werden, welches die Behandlung noch angenehmer macht. Entweder ist vom Hersteller aus bereits Lidocain enthalten oder wir fügen es auf Wunsch dem Produkt hinzu.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Eventuell können allgemeine Reaktionen wie leichte Schwellungen, Schmerzen, Juckreiz und leichte Hämatome auftreten. Diese verschwinden aber nach ein bis zwei Tagen wieder. In seltenen Fällen können Granulome (kleine Knötchen) entstehen. Diese können jedoch behandelt werden.

Fäden

Bei einem fortgeschrittenen Grad der Hauterschlaffung kommt vorwiegend eine neue und sehr nachhaltige Methode zum Einsatz: das so genannte Silhouette Soft Lift. Es handelt sich um eine innovative Kombination aus einem Lifting Effekt und der Kollagensynthese.

Needeling

Beim Needeling oder auch Mikroneedeling, wird ein Roller mit vielen winzigen Nadeln über die Haut geführt und anschließend werden pflegende Stoffe auf die Haut aufgebracht. Ziel ist es, die Haut zu Reizen und ihr winzige ungefährliche Verletzungen zuzuführen. Zum einen können pflegende Stoffe so tief in die Haut eindringen, zum anderen regt die mechanische Stimulation die körpereigene Kollagenbildung stark an. Dadurch verbessert sich das Hautbild, kleine Linien und Falten werden geglättet.

Viele Kosmetikstudios bieten diese Behandlung auch an. Jedoch ist es nur Ärzten erlaubt Nadeln mit einer entsprechenden Stichtiefe zu verwenden, um ein wirklich effektives Ergebnis zu erzielen.

Nach der Behandlung sollte Sonneneinstrahlung, starkes Schwitzen sowie Dampfbäder vermieden werden. Es kommt in den ersten Tagen zu einer Rötung und die Haut kann unter Umständen eine Art Schorf bilden, welcher aber nach wenigen Tagen wieder von selbst verschwindet.

Diese Behandlung eignet sich auch für die Behandlung von Hals und Dekolleté in Verbindung mit PRP. Beim PRP werden körpereigene Wachstumshormone aus dem Blut entnommen und in die Haut eingebracht. Dies wirkt wie ein Skin Booster und erfrischt und glättet die Haut.

Zu allen Fragen rund um die Behandlung beraten wir Sie gern!

Facelift

Hängende Wangenpartien oder viele starke Falten können unter Umständen am besten mit einem Facelift behandelt werden. Dabei handelt es sich um einen operativen Eingriff.

Veröffentlicht durch: Dr. med. Marwan Nuwayhid / Lanuwa Lanuwa Ästhetik kann bereits auf etwa 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Schönheitschirurgie zurückblicken und deckt verschiedenste Behandlungsmethoden der modernen Medizin ab. Der Gründer von Lanuwa Ästhetik Dr. med. Marwan Nuwayhid setzt dabei auf eine individuelle und diskrete Beratung, um die Wünsche der Patientinnen und Patienten stets umzusetzen. Ein großes Team aus Fachärzten, Chirurgen sowie Dermatologen decken dabei das gesamte Leistungsportfolio von Brustvergrößerung, Intimchirurgie, aber auch nicht-invasive Behandlungen, wie Fadenlifting und Kryolipolyse ab. In einer modernen und freundlichen Praxis können sich Patientinnen und Patienten vertrauensvoll an Herrn Dr. med. Marwan Nuwayhid und seine Kollegen wenden und so ihre Wünsche Wirklichkeit werden lassen.