Prof. Dr. Dr. Ursula Mirastschijski

Prof. Dr. Dr. Ursula Mirastschijski

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Zusatzbezeichnung Handchirurgie

  • Mitglied der DGPRÄC, DGS, DGfW, DGV, WPATH, ISRAIT (board member, scientific committee seit 2019), ETRS (board member, secretary seit 2017)
  • Spezialgebiete: Intimchirurgie, Bodycontouring, natürlicher Gewebeaufbau mit Eigenfetttransplantation

Frau Professor Dr. Dr. Mirastschijski ist seit über 20 Jahren klinisch tätig und sehr erfahren in der plastisch rekonstruktiven und ästhetischen Chirurgie, mit Zusatzbezeichnung Handchirurgie. Nach Rotationen im Bereich der Allgemein- und Unfallchirurgie sowie Dermatologie beherrscht Frau Professor Mirastschijski als Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie das gesamte Spektrum ihres Faches, z.B. Wiederherstellungschirurgie, Verbrennungschirurgie, Handchirurgie und Ästhetische Chirurgie. 

In den letzten Jahren hat Frau Prof. Mirastschijski sich zunehmend auf die Intimchirurgie beider Geschlechter und geschlechtsangleichende Chirurgie spezialisiert und dazu als Herausgeberin das Buch der Intimchirurgie beim Springer Verlag veröffentlicht. Weiterhin befürwortet sie die „natürliche“ Schönheitschirurgie mit Verwendung von körpereigenen Gewebe, also dem Eigenfett und dessen Bestandteile, für die Körpermodellierung, z.B. den Brust- oder Gesäßaufbau oder die Penisverdickung. 

Nachdem Frau Professor Mirastschijski lange Jahre geschäftsführende Oberärztin an der Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Klinikum Bremen-Mitte war, ist sie nun schwerpunktmäßig als Plastische und Ästhetische Chirurgin im Berliner Raum tätig und vertritt hier die Intimchirurgie-Berlin, z.B. in Niederlassung Mira-Beau gender esthetics (Fuggerstr. 23, Berlin) oder in Kooperation mit dem Helios Klinikum Emil-von-Behring in Berlin-Zehlendorf. Ihr stetiges Bestreben nach Verbesserung der derzeit etablierten klinischen Behandlungen spiegelt sich in wissenschaftlichen Kooperationen mit der Universität Bremen und dem CRC der Charité wider.

Frau Professor Mirastschijski ist Mitglied vieler nationaler und internationaler Fachgesellschaften. Als eingeladene Expertin für Intimchirurgie und Wundheilung präsentiert sie Ihre Erfahrung und Innovationen im interdisziplinären Kontext in Deutschland und aller Welt. Sie ist Mitlied des Scientific Boards der Internationalen Gesellschaft für Rekonstruktive und Aesthetische Intimbehandlung und ist Secretary der European Tissue Repair Society, was sowohl ihre Bedeutung für die Intimchirurgie als auch ihr Standing in der Wissenschaft unterstreicht. 

Für Frau Professor Mirastschijski ist die Kooperation mit der Lanuwa Ästhetik eine Bereicherung ihrer klinischen Tätigkeit mit Ausweitung des Angebots für männliche Intimchirurgie über die Grenzen Berlins und Bremens hinaus.